Anleitung: Zombie Schminken zu Halloween

Anleitung: Zombie Schminken zu Halloween

Halloween steht unmittelbar vor der Tür und es wird dringend Zeit für ein cooles Kostüm? Nichts leichter als das, denn mit einem Zombie liegt ihr immer richtig! Egal ob ihr als Putzfrauen-, Soldaten-, Handwerker- oder Pyjama-Träger-Zombie geht, die meisten Sachen findet ihr direkt in eurem Kleiderschrank. Jetzt fehlt nur noch die richtige Zombie Schminke. Nachfolgend zeige ich euch, wie ihr in Null-Komma-Nichts der schlurfende Hingucker auf jeder Halloween-Party werdet.   Das Kostüm: Der eindeutige Vorteil eures Zombie-Kostüms ist, dass die meisten Zombies in ganz normalen Situationen „erzeugt“ werden. Stellt euch vor ihr liegt gemütlich im Bett und plötzlich hört ihr ein Kratzen an der Tür. Ihr zieht eure Plüsch-Puschen an und geht nachschauen...

Mehr

Larp Schwert bauen für Latex-Schmiede

Die Standardwaffe im Larp schlechthin, ob für Ritter, Söldner oder Strauchdieb – ganz klar, die Rede ist vom Larp Schwert. Keine Waffe ist im Larp so weit verbreitet wie das Schwert und jeder Larp Laden führt es in zig Ausführungen, Größen und Verzierungen. Die meisten Larper kommen ziemlich schnell vom einfachen Abenteurer-Schwert zu den ausgefalleneren Varianten und damit auch bald in die höheren Preisklassen. An dieser Stelle erwartet man meist so Sätze wie „Dann könnt ihr euch ja einfach selbst ein Larp-Schwert bauen“. Ganz so einfach ist es leider nicht. Aber mit dem richtigen Werkzeug und ein bisschen Übung sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt.   Die richtige Ausrüstung zum Larp Schwert bauen Bandschleifer Teppichmesser 4...

Mehr

Narben schminken wie die Profis

Narben schminken wie die Profis

Narben, sie bleiben nicht aus im harten Alltag eines Kriegers. So manch ein stolzer Recke trägt die Spuren seiner Kämpfe an Gesicht und Körper. Sei zeugen von überlebten Auseinandersetzungen und bestandenen Abenteuern. Das Feldlazarett ist nun mal kein Schönheits-Salon. 1. Narben schminken mit Tuplast Mit Tuplast kannst du sehr plastische Narben schminken, auch nässende und eitrige Wunden lassen sich mit etwas Übung bewerkstelligen. Zeichne die Kontur deiner Narbe zunächst mit einem Schminkstift auf. Besonders gut eignen sich braune oder rötliche Kajal-Stifte. Es gibt aber auch extra Schminkstifte im Handel. Fülle die Narbe mit fleischfarbener Schminke aus. Für eiternde Wunden kannst du auch dunkle, grünliche Töne dazu nehmen. Trage jetzt das Tuplast auf. Es wird...

Mehr

Königszabel, Tablut oder Hnefatafl – viele Namen für ein Spiel

Egal ob Königszabel, Tablut oder Hnefatafl, gemeint ist mit allen drei Begriffen ein und das selbe Spiel. Seinen Ursprung hat es in Skandinavien und es gehört zu den Tafl Spielen, was nichts anderes bedeutet als Brettspiel. Die tatsächlichen historischen Regeln sind nicht überliefert und es ist wahrscheinlich, dass das Spiel an vielen Orten leicht abgewandelte Spielregeln hatte.   Der Spielaufbau Hnefatafl bzw. Königszabel wird auf einem Spielbrett mit 11×11 oder 13×13 Feldern gespielt. Das Tablut Spielbrett hat nur 9×9 Felder. Als Materialien bieten sich Leder oder Holz an. Es treten immer zwei Spieler gegeneinander an, wobei der eine über 12 weiße Figuren und einen König verfügt und der andere 24 schwarze Figuren hat. Beim Tablut wird mit...

Mehr

Glückshaus und Co. – Würfelspiele im Mittelalter

Glückshaus und Co. – Würfelspiele im Mittelalter

Würfelspiele sind nicht erst seit neustem ein beliebter Zeitvertreib. Schon in der Antike berichtete Tacitus von Germanen, die Haus und Hof und sogar ihre Freiheit beim Würfelspiel verloren. Im Mittelalter wurden Würfelspiele sogar zwischenzeitlich verboten, wie zum Beispiel 1396 in Mailand. Wer beim Würfeln erwischt wurde musste mit einer Strafe von 200 Lire rechnen und die Stadt bis auf 100 Meilen verlassen.   Würfelspiele im Mittelalter Aus dem Hochmittelalter sind noch einige mittelalterliche Würfelspiele und ihre Regeln überliefert: A mayores: Ein einfaches Spiel mit drei Würfeln. Wer die höchsten Würfe hat gewinnt. Tres canes: Ähnlich wie a mayores, nur dass hier drei Einsen als der höchste Wurf gelten. Glückshaus: Dieses Würfelspiel aus dem...

Mehr

Steckstuhl Anleitung – Sitzen wie im Mittelalter

Steckstuhl Anleitung – Sitzen wie im Mittelalter

Der Steckstuhl oder Wikistuhl ist der optimale Partner für jedes Larp-Lagerfeuer. Gekauft kosten die einfachen Stühle oft zwsichen 50 und 70 Euro, dabei könnt ihr sie für wenig Geld selbst machen! Sitzen wie im Mittelalter – oder doch nicht? Eine schlechte Nachricht vorweg für all jene die auf einem historisch korrekten Sitzmöbel zu hocken hoffen: Erste Belege für den Steckstuhl gab es erst zwischen 1750 und 1800 – und zwar nicht etwa im hohen Norden, sondern in Afrika. Wo auch immer er herkommt, der Wikistuhl ist eine praktische Sitzgelegenheit die sich im Larp weit verbreitet hat. Und schon deshalb lohnt es sich eine Steckstuhl Anleitung zur Verfügung zu stellen.   Werkzeug und Material Für euren Stuhl benötigt ihr ein paar einfache Werkzeuge:...

Mehr