Papier altern lassen – der Test

Links der Tee, rechts Kaffee

Links der Tee, rechts Kaffee

Es gibt verschiedene Methoden Papier künstlich altern zu lassen. Die drei mir bekanntesten sind:

  • Papier mit Kaffee altern lassen
  • Das Papier in Tee einweichen
  • Mit Milch backen

Mit Kaffee altes Papier herstellen:

Die Kaffee-Brühe

Die Kaffee-Brühe

Um Papier altern zu lassen, könnt ihr es in Kaffee legen. Brüht dafür einen kräftigen Kaffee auf, kippt ihn auf das Papier in eine flache Schale und gebt noch etwas vom Kaffeesatz dazu. Das ganze lasst ihr etwa 5 bis 10 Minuten einwirken.

Papier altern lassen mit Tee:

Der Teeversuch

Der Teeversuch

Für diesen Test kocht ihr einen kräftigen schwarzen Tee auf und schüttet ihn, genau wie vorher den Kaffee, in eine flache Schale über das Papier. Besondere Effekte erhaltet ihr, wenn ihr den Teebeutel an manchen Stellen fest auf das Papier drückt. Auch hier müsst ihr etwa 5 bis 10 Minuten Geduld haben.

Papier mit Milch backen:

Ein weiterer Trick von dem ich gehört habe, um Papier altern zu lassen ist, das Blatt mit Milch zu tränken und im Backofen zu backen. Legt es einfach für etwa 10 Minuten in den vorgeheizten Backofen.

Das Ergebnis:

Besonders schön wurde meiner Meinung nach das in Tee gelegte Papier. Es erhält eine gleichmäßige dunkle Färbung. Beim Kaffee-Blatt ist die Färbung etwas heller. Als Nachteil kommt hinzu, dass es relativ schwierig vom Kaffeesatz zu befreien ist. Beim Milch-Papier passierte fast gar nichts: Das Blatt wellte sich lediglich ein wenig.

Meine Empfehlung:

Papier künstlich altern lassen könnt ihr am besten mit schwarzem Tee

3 Kommentare

  1. Marvin
    Jul 10, 2013

    Vielen Dank für diesen Einblick in dein Experiment.
    Mit was für einem Papier hast du denn gearbeitet? Hast du auch Erfahrungen damit gemacht wie sich verschiedene Papiere verhalten?
    Beste Grüße

    • larp-mit-mir
      Jul 11, 2013

      Hallo Marvin,
      ich habe ganz einfaches Druckerpapier verwendet. Ich war überrascht wie gut das die Farbe annimmt. Mit anderen Papierarten habe ich bisher noch keine Erfahrungen gemacht.

      Viele Grüße,

  2. Jan
    Feb 12, 2015

    Ich habe es heute auch einmal versucht, da ich für meinen Unterricht etwas, dass aussieht wie Pergamentpapier brauchte. Die Anwendung ist einfach und es geht relativ schnell (kommt darauf an, wieviel Papier man braucht :D)
    Ich kann lediglich noch empfehlen es mit losem schwarzen Tee zu versuchen. Da die einzelnen Tee“Krümel“ auf dem Blatt aufliegen entsteht somit eine tolle Maserung. Danach das Ppeir noch einmal zerknüllen und es sieht so aus, als hätte man altes Schweinsleder. Meine Kids warenb auf jeden Fall begeistert.
    Als Papier habe ich Fotokarton verwendet.

    Viele Grüße und viel Spaß beim ausprobieren :)

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>