Steckstuhl Anleitung – Sitzen wie im Mittelalter

Foto SteckstuhlDer Steckstuhl oder Wikistuhl ist der optimale Partner für jedes Larp-Lagerfeuer. Gekauft kosten die einfachen Stühle oft zwsichen 50 und 70 Euro, dabei könnt ihr sie für wenig Geld selbst machen!

Sitzen wie im Mittelalter – oder doch nicht?

Eine schlechte Nachricht vorweg für all jene die auf einem historisch korrekten Sitzmöbel zu hocken hoffen: Erste Belege für den Steckstuhl gab es erst zwischen 1750 und 1800 – und zwar nicht etwa im hohen Norden, sondern in Afrika. Wo auch immer er herkommt, der Wikistuhl ist eine praktische Sitzgelegenheit die sich im Larp weit verbreitet hat. Und schon deshalb lohnt es sich eine Steckstuhl Anleitung zur Verfügung zu stellen.

 

Werkzeug und Material

Für euren Stuhl benötigt ihr ein paar einfache Werkzeuge:

 

Werkzeug
Eine Stichsäge
Eine Bohrmaschine oder einen Akkuschrauber
Einen dicken Bohrer
Eine Feile oder Schleifpapier
Material
Holzbohle mit mind. 2,10 Metern Länge und 35 cm Breite
Holzöl oder Holzlasur

 

Etwas schwieriger wird es beim Material. Ihr benötigt pro Stuhl eine Bohle mit mindestens 2,10 Meter Länge und 35 cm Breite.

Ich habe unsere Steckstuhl Anleitung nach unserem ersten Versuch etwas modifiziert. Wir haben unsere Stühle mit Bohlen des örtlichen Baumarktes gebaut, was auf jeden Fall die Kosten senkt. Dafür sind unsere Wikis jedoch auch nur 25 cm breit, was schon zu einigen Umfällen geführt hat 😉

Dickere Bohlen bekommt ihr beim Schreiner, wobei ihr hier auch etwas mehr bezahlen müsst. Die meisten Wikistühle werden aus weichem Tannenholz gebaut. Andere Hölzer, wie Eiche oder Walnuß haben eine besondere Maserung und sind stabil. Das Bauen wird aber auch deutlich anstrengender

Wenn ihr sägeraues Holz kauft müsst ihr dieses noch glatt schleifen, um nicht ständig Splitter zu ziehen. Hierfür eignet sich am besten ein Bandschleifer

Ran ans Werk: Die Steckstuhl Anleitung

Sägt die Bohlen nach der hier abgebildeten Vorlage aus und steckt sie zusammen und feilt ein wenig nach wenn der Stuhl nicht durch das Loch passt.

Steckstuhl Anleitung

Die Steckstuhl Anleitung könnt ihr euch hier herunterladen.

 

 

Der letzte Schliff

Da Tannenholz sehr emfindlich ist, solltet ihr es auf irgendeine Weise behandeln. In unserer Gruppe haben wir manche Stühle einfach nur geölt, andere in verschiedenen Brauntönen lasiert. Ich empfehle in jedem Fall einen Anstrich, bei dem die Holzmaserung gut zum Vorschein kommt. Was die Haltbarkeit angeht konnten wir bisher (nach zwei Jahren Einsatz) keine Unterschiede feststellen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>